Medienkompetenz und Geschichte

Wir finden, zu einer kompetenten Allgemeinbildung gehören geschichtliche Informationen und Zusammenhänge. Das mag merkwürdig klingen in den schnellen Kanälen der Medien, doch gerade zur Medienkompetenz gehört das Wissen um die Entstehungsgeschichte.

Deshalb stellen wir hier, immer wieder in loser Folge, kurze Informationen zur Entstehung der medialen Welt zusammen. 

Tim Berners-Lee ist ein britischer Wissenschaftler, der mit seiner Leistung bestimmt in der Liga der ganz großen Erfinder spielt. Der Brite entwickelte im März 1989 am schweizerischen Grundlagen-Forschungszentrum CERN einen radikal neuen Weg, Informationen zu verlinken und zu teilen. Er schrieb dazu (etwas später) die ersten Hypertexte und damit die Ursprünge von HTML (Hypertext Markup Language). 

Bereits im Dezember das 1990 ging am CERN die weltweit erste Website online. Danach entwickelte Berners-Lee die Seitenbeschreibungssprache HTML, das Transferprotokoll HTTP, die URL (damals noch nicht unter dem Begriff), den ersten Browser WorldWideWeb und den ersten Webserver CERN https (übrigens unter Betriebssystem NeXTStep).

Damit erfand Tim Berners-Lee das Web. Heute steht Tim Berners-Lee dem World Wide Web Consortium (W3C) vor.


Weitere Informationen zur Geschichte finden Sie hier:





Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

In 8 Schritten zu Medienkompetenz

5 Gründe für die Digitalisierung der Ausbildung

Keine Fotoveröffentlichung wegen DSGVO?