Posts

Es werden Posts vom Januar, 2014 angezeigt.

Duale Studiengänge auf dem Vormarsch

Ist es der neue Trend? 

Bei 16.434 Studiengängen und den dagegen relativ überschaubaren dualen Berufsausbildungen, sowie einer wachsenden Zahl von Assistenten-Berufen ist unser Ausbildungssystem nahezu unüberschaubar geworden. Viele junge Leute können sich nicht entscheiden: Studium oder Ausbildung? Sofort Geld verdienen oder auf gute Verdienstmöglichkeiten als Akademiker hoffen? Gleich festlegen, oder später?

Seit Jahren hat sich das Modell des dualen Studiums gut entwickelt. Fakt ist: wir brauchen praxisnahe Ausbildungsmodelle mit guter Qualität. Die Zahlen des BIBB sind unbedingt lesenswert:

http://www.bibb.de/de/66090.htm


Ausbildungsvergütung in 2013 erneut deutlich gestiegen

Die Ausbildungsvergütung in deutschen Unternehmen ist 2013 gegenüber dem Vorjahr um 4,1% gestiegen. Mit einer Durchschnittsvergütung von € 761 im Monat ist die duale Berufsausbildung aus meiner Sicht voll konkurrenzfähig gegenüber anderen Bildungsgängen. 
Die bestbezahlten Ausbildungsvergütungen erhielten 2013 (in der Reihenfolge) Maurer, Mechatroniker und Kaufleute für Versicherungen und Finanzen. Berücksichtigt man die Freistellung zur Berufsschule, dann kommt der Maurer-Azubi auf eine Vergütung weit über dem aktuell diskutierten Mindestlohn von € 8,50. Problematisch bleiben hingegen die Vergütungen der Friseure.
Der gesamte BIBB-Report befindet sich hier:

http://www.bibb.de/de/65881.htm